Was fordern die Lebensmittelstandards FSSC 22000, IFS und BRC?

Die Sicherheit von Lebensmitteln und damit einhergehend auch Lebensmittelstandards nehmen bei Verbrauchern eine immer wichtigere Rolle in der Lebensmittelbranche ein. Über die Jahre haben sich so verschiedene Standards entwickelt, die die Sicherheit von Lebensmitteln und somit den Verbraucherschutz erhöhen sollen. Die wichtigsten Lebensmittelstandards sind dabei der FSSC 22000 (Food Safety System Certification 22000), IFS sowie BRC . Der FSSC 22000 stellt dabei ein komplettes Zertifizierungssystem für Managementsysteme im Bereich der Lebensmittelsicherheit dar. Er wurde in enger Zusammenarbeit mit Vertretern aus der Industrie entwickelt und ist absolut unabhängig von diversen Lebensmittelinstitutionen. Der International Featured Standard Food (IFS Food) und der Global Standard for Food Safety (BRC) wurden hingegen von Zusammenschlüssen des Einzelhandels entwickelt. Sie sollen die höchstmögliche Lebensmittelsicherheit der Produkte, die in den Handel gelangen, gewährleisten. Auf dieser Seite erhalten Sie einen Überblick der Lebensmittelstandards FSSC 22000, IFS sowie BRC und gelangen von hier ebenfalls zu weiterreichenden Informationen.


1. FSSC 22000 – Food Safety System Certification 22000

Die Food Safety System Certification 22000 gehört neben dem International Featured Standard Foodund dem Global Standard for Food Safety zu den wichtigsten Lebensmittelstandards weltweit. Auch durch die Anerkennung der GFSI erfährt der FSSC 22000 eine immer höhere Akzeptanz.

Mit diesem Lebensmittelstandard soll die Sicherheit während der Lebensmittelerzeugung sichergestellt werden. Vorteil dieses Standards ist, dass diese auf einer Norm, und nicht wie beim International Featured Standard Food und dem Global Standard for Food Safety auf einer Interessensvertretung, basiert und daher ein unabhängiges Verfahren darstellt.

Mehr Informationen zum Thema FSSC 22000


2. Lebensmittelstandards IFS und BRC

Ist in Ihrem Unternehmen ISO 9001 oder/und HACCP implementiert? Wenn Sie die Frage bejahen können, dann wird für Sie die Umsetzung eines Qualitätsmanagements nach International Featured Standard Food und Global Standard for Food Safety ein relativ leichtes Spiel! Wir zeigen Ihnen in sieben Schritten kompakt dargestellt, die wichtigsten Schritte auf dem Weg zur Einführung dieses internationalen Standards in Ihrem Unternehmen.

3. IFS Zertifizierung

Ganz prinzipiell bezeichnet eine Zertifizierung ein Verfahren der Konformitätsbewertung. Eine International Featured Standard Food Zertifizierung ist demnach eine Konformitätsbewertung des IFS Food-Systems bzgl. der Anforderungen des Lebensmittelstandards. Der Zertifizierungsauditor überprüft, ob Ihr System alle Forderungen des International Featured Standard Food zur Lebensmittelqualität und Lebensmittelsicherheit erfüllt.

Mehr Informationen zur IFS Zertifizierung


4. Food Fraud – wie können Sie Lebensmittelbetrug vorbeugen?

Erinnern Sie sich noch an den Pferdefleischskandal von 2013? Dabei wurden in unterschiedlichen europäischen Ländern Lebensmittel gefunden, die bis zu 100% nicht deklariertes Pferdefleisch enthielten, obwohl sie als Rindfleisch deklariert waren. Dieser und noch andere Fälle haben gezeigt, dass es Vorgaben zum Schutz vor Lebensmittelbetrug geben muss; verschiedene Lebensmittelstandards stellen auch bereits entsprechende Anforderungen an ein solches Food Fraud System.

Mehr Informationen zum Thema Food Fraud