IFS Zertifizierung – Was ist eine Zertifizierung ?

Der International Food Standard legt genaue Anforderungen an die Qualität und Sicherheit von Lebensmitteln entlang der gesamten Wertschöpfungskette (Food Supply Chain) fest. Wenn Sie in Ihrem Lebensmittelunternehmen den Food Standard implementiert haben, können Sie ihn nach außen mit einer anerkannten IFS Zertifizierung belegen. Aber was genau bedeutet der Begriff Zertifizierung überhaupt? Wie lautet die Definition Zertifizierung ? Und warum sollen wir unser Unternehmen überhaupt nach IFS zertifizieren lassen? Diesen Fragen wird auf dieser Seite auf den Grund gegangen. Sie erfahren mehr über den Wert einer IFS Zertifizierung, lernen die Anwendungsbereiche sowie die Vorteile, welche eine Zertifizierung für Ihr Unternehmen bietet, kennen. Lesen Sie also gleich weiter und werden Sie fit in Sachen IFS Zertifizierung !

GRATIS VORLAGE: Nutzen Sie für Ihr HACCP System die kostenlose Vorlage HACCP Gefahrenanalyse, um Gefahren für die Lebensmittelsicherheit zu ermitteln.

Was bedeutet IFS Zertifizierung ? Was kann man sich unter der Definition Zertifizierung vorstellen?

Ganz prinzipiell bezeichnet eine Zertifizierung ein Verfahren der Konformitätsbewertung. Bei dieser Konformitätsbewertung wird geprüft, ob die an ein Produkt, ein System oder an eine Person gestellten Anforderungen erfüllt werden. Eine IFS Zertifizierung ist demnach eine Konformitätsbewertung des IFS Systems bzgl. der Anforderungen des International Food Standard. Es wird überprüft, ob alle Forderungen des International Food Standards zur Lebensmittelqualität und Lebensmittelsicherheit von dem IFS System erfüllt werden.

Die Zertifizierung , die durch akkreditierte Zertifizierungsstellen durchgeführt wird, ist auf drei Jahre befristet, d.h. die Konformitätsbewertung für die Zertifizierung wird alle drei Jahre durch die Zertifizierungsstelle durchgeführt, sodass Sie dauerhaft aktuell nach dem International Featured Standard Food zertifiziert sind.

Definition Zertifizierung

Nach DIN EN ISO/IEC 17000:2004 Konformitätsbewertung – Allgemeine Begriffe und Grundlagen ist die Definition Zertifizierung folgende:

„Maßnahme durch einen unparteiischen Dritten, die aufzeigt, dass ein angemessenes Vertrauen besteht, dass ein ordnungsgemäß bezeichnetes Erzeugnis, Verfahren oder eine ordnungsgemäß bezeichnete Dienstleistung in Übereinstimmung mit einer bestimmten Norm oder einem bestimmten anderen normativen Dokument ist.“

Wert einer IFS Zertifizierung

Neben der Zertifizierung gibt es noch weitere Formen der Konformitätsbewertung, wie z.B. eine Hersteller- oder Selbsterklärung. Diese Methoden der Konformitätsbewertung werden von dem herstellenden Unternehmen selbst durchgeführt, weshalb die Objektivität und Glaubhaftigkeit dieser Methoden nicht immer gegeben ist. Vor allem dem Unternehmen extern Personen können dabei nicht feststellen, ob die gestellten Anforderungen tatsächlich erfüllt wurden.

Mangelnde Objektivität und Glaubhaftigkeit kann in mangelndem Vertrauen externer Kunden gegenüber dem Produkt, dem System oder der Person resultieren. Damit dieses Problem umgangen werden kann, werden Zertifizierungen vorgenommen. Eine Zertifizierung nach dem International Featured Standard Food wird dabei immer von einer externen dritten Partei bzw. Person durchgeführt. Allerdings kann es auch bei Zertifizierungen zu Problemen hinsichtlich der Objektivität kommen, denn der Begriff Zertifizierung ist nicht geschützt. Aus diesem Grund kann jede Person bzw. Organisation eine solche Konformitätsbewertung vornehmen, auch wenn ihre Neutralität gegenüber dem zu zertifizierenden Produkt oder System nicht immer gegeben ist.

AUSBILDUNG: Mit der Ausbildung Basiswissen IFS & BRC lernen Sie ein effektives QM-System nach IFS & BRC zu entwickeln und zu etablieren.

Ihre Vorteile einer IFS Zertifizierung

Eine IFS Zertifizierung birgt immense Vorteile für Ihr Unternehmen. Wenn Sie nach dem International Food Standard zertifiziert sind, profitieren Sie durch die folgenden Punkte:

• Sie erfüllen mit Ihrer IFS Zertifizierung bzw. mit dem IFS Standard sowohl die entsprechenden Anforderungen an die Lebensmittelsicherheit als auch an
‏    die Qualität.
• Bei Ihrer Zertifizierung werden Sie als Lebensmittelhersteller in einem Zug auf die Punkte Lebensmittelsicherheit und -qualität geprüft.
‏    Dies spart Zeit und Geld.
• Sie erfüllen die Qualitätsanforderungen Ihrer Handelspartner im In- und Ausland durch eine international anerkannte Zertifizierung.
• Sie erhöhen die Lebensmittelsicherheit mit Ihrem eigenen Verfahren. Der risikobasierte International Food Standard lässt Sie Ihre eigene Lösung entwickelt, im
‏    Audit wird dann überprüft, ob ihr Standard zur Gewährung der Lebensmittelsicherheit funktioniert. Der International Food Standard verlangt keine speziellen
‏    Verfahren oder Maschinen, wenn diese nicht notwendig sind, um einen sicheren Prozess für Ihre Produktion zu entwickeln.

Damit verbessern Sie die Wettbewerbsfähigkeit Ihres Unternehmens und erhöhen das Kundenvertrauen in Ihre Produkte wenn Sie zertifiziert sind.

Zum Seitenanfang

Anwendungsbereiche der Zertifizierung

Bei der Zertifizierung Ihres IFS Systems handelt es sich um eine Systemzertifizierung. Darüber hinaus gibt es allerdings auch noch anderen Zertifizierungsarten, die im Folgenden kurz vorgestellt werden:

Produktzertifizierung:
Ein Beispiel für eine Produktzertifizierung ist das GS-Zeichen für geprüfte Sicherheit. Bei dieser Zertifizierungsform wird überprüft, ob die Anforderungen, die an die Qualität eines Produktes gestellt werden, erfüllt werden.

Systemzertifizierung:
Der Begriff Systemzertifizierung bedeutet, dass ein System hinsichtlich der Einhaltung der entsprechenden Normanforderungen oder Forderungen anderer relevanter Regelwerke geprüft wird.

Beispiel:
• Qualitätsmanagementsysteme ISO 9001
• Umweltmanagementsysteme ISO 14001
• Energiemanagementsysteme ISO 50001
• Arbeitsschutzmanagementsysteme OHSAS 18001

Personalzertifizierung:
Eine Personalzertifizierung umfasst die Prüfung von Kompetenzen einer Einzelperson anhand von Qualitätsanforderungen. Beispiele für eine Personalzertifizierung sind: QM-Personal, UM-Personal (z.B. Managementbeauftragter etc.)

E-Learning Schulungen zur Unterweisung Ihrer Mitarbeiter

Sie sind auf der Suche nach einer Pflichtunterweisung für Ihre Mitarbeiter oder sich selbst? Mit unseren E-Learning Unterweisungen können Sie die gesetzlich geforderten Unterweisungen für lebensmittelverarbeitende Unternehmen mit geringem Zeitaufwand und ohne Verschwendung interner Ressourcen durchführen.
Mehr Informationen erhalten Sie per Klick auf "E-Learning Unterweisungen".